Gottes neue Ordnung (Mt 27 33-54)

Unseren Karfreitagsgottesdienst zum Nachhörn finden Sie für vierzehn Tage hier.

DER TOD greift das Leben an
ein Tag wie so unendlich viele
Menschen opfern Menschen
für ihr Leben
oder das, was sie dafür halten
Tag für Tag neu

Karfreitag
KEIN Tag wie irgend-ein anderer
MENSCHEN greifen das Leben an
Gott leidet aus Liebe
der Tod seines Sohnes
seine Tat für seine Menschen

So sehr
hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen eingeborenen Sohn
gab,
damit alle, die an ihn glauben,
nicht verloren werden,
sondern das ewige Leben haben.
(Joh 3,16)
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gottes neue Ordnung (Mt 27 33-54)

Plagiat? (Phil 2 6-11)

Unseren Gottesdienst Palmarum zum Nachhören finden Sie für vierzehn Tage hier.

Palmsonntag
so ist diese Welt
gestern, morgen
Hände
schwingen Palmzweige
ballen sich zur Faust
Münder
rufen Hosianna
schreien kreuzige ihn
immer

Doch
Jesu Weg in das Dunkel des Menschseins
wird zum Weg Gottes
zum Licht der Welt
ewig

Der Menschensohn muss erhöht werden,
auf dass alle, die an ihn glauben,
das ewige Leben haben.
Joh 3,14b.15
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Plagiat? (Phil 2 6-11)

Nicht zu verstehen. Aber die Wahrheit. (1 Mose 22 1-19)

Unser Gottesdienst am Sonntag Judica zum Anhören ist für vierzehn Tage hier zu finden.

Ferner Gott
Seinen Sohn schickt er ans Kreuz
Fordert das Leid
Will das Opfer

Naher Gott
Gehorsam ist er
Dienend
Zu sehen durch alles Dunkel
Leben, aber anders

Der Menschensohn ist nicht gekommen,
dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene
und gebe sein Leben
zu einer Erlösung für viele.
Matthäus 20,28
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nicht zu verstehen. Aber die Wahrheit. (1 Mose 22 1-19)

Leidenschaft (Lk 22 54-62)

Den Gottesdienst an Laetare zum Nachhören finden Sie für vierzehn Tage hier.

Dietrich Bonhoeffer:

Wir müssen uns immer wieder
sehr lange und sehr ruhig
in das Leben,
Sprechen,
Handeln,
Leiden und Sterben Jesu versenken,
um zu erkennen,
was Gott verheißt
und was er erfüllt.
Gewiss ist,
dass im Leiden unsere Freude,
im Sterben unser Leben verborgen ist;
gewiss ist,
dass wir in dem allen
in einer Gemeinschaft stehen,
die uns trägt.

Und Christus spricht:
Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt,
bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht.
Johannes 12,24
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Leidenschaft (Lk 22 54-62)

Das Ende der Sklaverei (1 Pet 1 18-22)

Unseren Gottesdienst an Okuli zum Nachhören – diesmal leider mit einem Fehler zu Beginn, sorry dafür – gibt es für vierzehn Tage hier zu finden.

Okuli: Augen
meine Augen sehen
Entscheidungen des Lebens
kosten
Kraft, Energie
Geld, Geduld
oft auch Tränen
Leben wird Last, bleischwer
es ist genug
Misserfolg
wie viel ich auch arbeite

Aber Gottes Auge sieht
sein Engel sagt Nein
denn was du brauchst, ist schon hier
du musst nicht zurück sehen

Wer seine Hand an den Pflug legt
und sieht zurück,
der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.
Lukas 9,62
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Das Ende der Sklaverei (1 Pet 1 18-22)

Nehuschtan (4 Mose 21 4-9)

Unseren Gottesdienst Reminiszere zum Nachhören finden Sie für vierzehn Tage hier.

Leben ohne Leid
nicht auf dieser Welt
ist das anders zu ertragen
als im Glauben
an das Mitleiden Gottes

doch Glauben ist
den klugen Menschen
unklug geworden
weggeschoben
aus dem selbstbestimmten Leben
hingeschoben in die Welt
der Klöster und Kirchen
die gestrig sind schon immer
der Sund immer größer

doch wer GOTT Glauben schenkt
findet
Heimat in seiner ewigen Stadt
Gerechtigkeit für alle
in seiner Liebe und Leidenschaft
für diese Welt
für uns

Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist,
als wir noch Sünder waren.
Römer 5,8
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nehuschtan (4 Mose 21 4-9)

Das lohnt sich (Mt 4 1-11)

Unseren Gottesdienst an Invokavit zum Anhören gibt es für vierzehn Tage hier.

Die Werke des Teufels
sie zerstören das Leben
sie bringen den Tod
vor dem Tod

Gott sieht dem nicht zu
Christus tritt in die Wüste des Lebens
widersteht dem Teufel
durchschreitet die größten Abgründe
voller Leidenschaft für die Menschen
um am Ende
dem Tod den Platz zuzuweisen
der ihm zusteht
Die Werke des Teufels enden da
wo das Leben mit Gott beginnt

Dazu ist erschienen der Sohn Gottes,
dass er die Werke des Teufels zerstöre.
1. Johannes 3,8
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Das lohnt sich (Mt 4 1-11)

Amos’ Zorn (Am 5 21-24)

Den Gottesdienst zum Nachhören mit Herrn Volkmann an den Tasten finden Sie für vierzehn Tage hier.

jesus christus
er nahm den tod in kauf
er gab sein leben in zahlung
er machte unser soll zum haben

Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem,
und es wird alles vollendet werden,
was geschrieben ist durch die Propheten
von dem Menschensohn.
Lukas 18,31
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Amos’ Zorn (Am 5 21-24)

Genuss für Leib und Seele (Mk 4 26-29)

Unser Gottesdienst vom Sonntag Sexagesimae zum Nachhören ist für vierzehn Tage hier zu finden.

Worte und Wörter
werden Gerede
werden zur Last
nehmen Freude
machen das Hören schwer

Das Wort Gottes
Oase in jeder Wüste
Quelle lebendigen Wassers
selbst
in der Dürre
menschlicher Unzulänglichkeit

Das Wort Gottes zu hören
ändert alles
schafft Leben
wer Ohren hat, der höre

Heute, wenn ihr seine Stimme hören werdet,
so verstockt eure Herzen nicht.
WSp Hebräer 3,15
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Genuss für Leib und Seele (Mk 4 26-29)

Die Erleuchtung (2 Kor 4 6-10)

Unseren Gottesdienst vom letzten Sonntag nach Epiphanias zum Nachhören finden Sie für vierzehn Tage hier.

Das Kind in der Krippe
die Weisen aus dem Morgenland, die einem Stern folgen
die Jünger auf dem Berg der Verklärung
Licht der Schöpfung
Licht der Welt:

Die Weihnachtsbilder zeigen nicht
was sich außen abgespielt hat
sondern Verborgenes und Unsichtbares
ausgebreitet vor unser aller Augen.

Über dir geht auf der HERR,
und seine Herrlichkeit erscheint über dir.
Jesaja 60,2
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Erleuchtung (2 Kor 4 6-10)