Das Ziel im Auge behalten (1 Kor 7 29-31)

Wir suchen
Wege zu Gott
darum sind wir hier
oft aber gehen wir
Wege von ihm weg
Tag für Tag
Woche für Woche
langsame Wege
aber auch schnelle
wie sollen wir handeln
wohin sollen wir gehen

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist
und was der HERR von dir fordert,
nämlich Gottes Wort halten
und Liebe üben
und demütig sein vor deinem Gott.
Micha 6,8
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Heil des Gebets (Jak 5 13-16)

Für nur drei Dinge des Tages
Gott dankbar zu sein
manchmal leicht
manchmal unmöglich
Krankheit, innere Not
werden Last der Seele
Gott aber rührt den Menschen an
und fragt
willst du gesund werden
auch wenn das bedeutet
dein Leben zu ändern

Heile du mich, HERR, so werde ich heil;
hilf du mir, so ist mir geholfen.
Jeremia 17,14
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alles, was Gott geschaffen hat, ist gut (1 Tim 4 4+5)

Unser Leben
wir können es nicht
kaufen oder schaffen
lebensWERT ist es nicht,
weil wir es LEISTEN würden
Leben ist Geschenk
wer denken kann
muss danken
GOTT SCHENKT ES
EINmal ganz am Anfang
und NEU an jedem Tag

Aller Augen warten auf dich,
und du gibst ihnen ihre Speise
zur rechten Zeit.
Psalm 145,15
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Knechtsein (Jes 49 1-6)

Glaube führt uns hierher
Glaube lässt uns
hoffen und zweifeln
fragen und hören
lieben und leben

Der Glaube ist unser Leben
JEDER unserer Tage auf dieser Welt
wird ein Tag mit Gott
der ewig ist und Leben schenkt
auch nach dieser Welt.

Unser Glaube ist der Sieg,
der die Welt überwunden hat.
1 Johannes 5,4c
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Engel der Befreiung (Apg 12 1-11)

Wir dürfen glauben.
Glauben, dass unsere Grenzen
nicht durch den Tod,
sondern durch Gott gesetzt sind.
Wir dürfen selig sein:
Protestleute gegen den Tod.
Uns bestimmt nicht die Angst vor dem Ende,
sondern die Freiheit des Ewigen Lebens.

Denn so steht es geschrieben:
Christus Jesus hat dem Tode die Macht genommen
und das Leben
und ein unvergängliches Wesen ans Licht gebracht
durch das Evangelium.
(2 Timotheus 1,10b)
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Danke für meine Kirchgemeinde (1 Thess 1 2-10)

Mancher Alptraum lastet auf unseren Tagen
Krankheit oder Bosheit
Überheblichkeit oder Ratlosigkeit
Aber Gott
schenkt jedem von uns
das Heil des Lebens.

Lobe den Herrn, meine Seele,
und vergiss nicht,
was er dir Gutes getan hat!
Psalm 103,2
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Unglück des Vergleichens (1 Mose 4 1-16)

Weil Menschen denken, wie sie denken
reden, wie sie reden
handeln, wie sie handeln
ächzt die Schöpfung
leiden Menschen Qualen
sterben vor der Zeit
Die Liebe sagt in Christus:
Was ihr getan habt
einem von diesen meinen geringsten Brüdern,
das habt ihr mir getan. (Matthäus 25,40)
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Die große Freiheit (Gal 2 16-21)

Wer bin ich?
Der, der ich gerne wäre?
Der, den andere zu Recht erwarten dürfen?
Halte ich mehr von mir, als ich bin?
Traue ich mir weniger zu, als ich könnte?
Bin ich hochmütig?
Bin ich Kleinmütig?
Oder beides?

Wer nicht Knecht der Welt,
sondern frei sein will,
braucht Mut
zum Gehen, zum Fallen,
zum Aufstehen, zum Siegen.
Mut zum Dienen,
Demut.

Gott widersteht den Hochmütigen,
aber den Demütigen gibt er Gnade.
1 Petrus 5,5b
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wurzeln (Jer 7 1-11)

Tränen
Jesus weint über Jerusalem
Es erkennt die Zeichen der Zeit nicht
Wird zerstört
Trauer
Israel und die Jünger des Jesus von Nazareth
Verlieren den gemeinsamen Glauben
Tränen
Wer weint sie heute
Wird hier und heute Schmerz gelitten
Angesichts der Not eines Volkes
Das Wort des Herrn aber bleibt ewig:

Wohl dem Volk, dessen Gott der HERR ist,
dem Volk, das er zum Erbe erwählt hat.
(Psalm 33,12)
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mein Ehrenamt – der Glücksfall für mein Leben (Jer 4 7-10)

Was ist wichtig in meinem Leben,
was nicht?
Was ist wirklich wertvoll,
wo scheint es nur so?
WIE besitze ich?
So, als wenn es mir GEHÖRTE
oder so, dass ich es VERWALTE?

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen;
und wem viel anvertraut ist,
von dem wird man um so mehr fordern.
Lukas 12,48
*** Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar