Monatsarchive: November 2015

Aufwachen (Röm 13, 8-10)

Wie soll ich dich empfangen, und wie begegn ich dir, o aller Welt Verlangen, o meiner Seelen Zier! Alle Jahre wieder fragt so der Advent fragt nicht irgendwen, fragt dich, fragt mich Alle Jahre wieder braucht es eine neue Antwort … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Hinterlasse einen Kommentar

Alles neu (aus Offb 21)

Unsere Zeit auf dieser Welt ist gemessen gemessen zwischen Anfang und Ende Geburt und Tod Die Grenzen unserer Zeit werden gelöst in der Ewigkeit Gottes Hier werden alle Tränen getrocknet Leid und Geschrei werden nicht mehr sein. Gottes Ewigkeit vermag, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Hinterlasse einen Kommentar

Auge, Zahn und Backe (Mt 5, 38-42)

Am dritten Tag nach den Anschlägen in Paris kann es niemand mehr übersehen, der denken kann: Kein Tag in dieser Welt ohne Terror oder Krieg Kein Tag in unserem Land ohne Gewalt und frühem Tod Kein Tag in unserem Leben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Predigten | Hinterlasse einen Kommentar

Freiheit – seine größte Gabe

Wanda Jost, die später Wilhelm Koopmann heiratete, meine Großmutter also, die viele Jahre in Hohenbruch lebte, hat immer gesagt: Bis zum Reformationstag muss alles geerntet und aus dem Boden sein.

Veröffentlicht unter Predigten | Hinterlasse einen Kommentar